Aktuell

Der Kirschgarten.jpg

Nach fünfjähriger Abwesenheit zieht Andrejewna zurück auf ihr Landgut, das wegen Verschuldung verkauft werden muss. Der Kaufmann Lopachin, dessen Vorfahren dort einst Leibeigene waren, rät, den wunderschönen, doch ertragsarmen Kirschgarten abzuholzen, um Ferienhäuser zu bauen, die man vermieten könne. 

„Ohne den Kirschgarten würde ich mein eigenes Leben nicht mehr verstehen, und wenn er unbedingt verkauft werden muss, dann verkauft doch auch mich!“

Im Spannungsverhältnis zwischen sehnsuchtsvollstagnierender Nostalgie und dem Drang nach Veränderung stellen sich über humorvoll-tragische Dialoge die stets aktuellen Fragen: Welche Werte gelten in einer Zeit rasanter industrieller Entwicklungen? Wem kann man vertrauen, und können neureiche Emporkömmlinge in den alten Adel einheiraten?

Der Kirschgarten

von Anton Tschechow

Produktion Stadttheater Fürth

Inszenierung:Mona Kraushaar
Bühne:Katrin Kersten
Kostüme:Nini von Selzam
Musikalische Leitung:Sebastian Herzfeld

 

 

mit Hannah Candolini, Raphael Dwinger, Sunna Hettinger, Boris Keil, Nicola Lembach, Mark Harvey Mühlemann, Dirk Ossig, Frederick Redavid, Karla Sengteller, Frank Watzke, Lutz Wessel
Musiker: Sebastian Herzfeld, Ralf Siedhoff

 

Premiere: Fr. 21. Oktober 2022

weitere Vorstellungen:

Sa. 22.10 - So. 23.10  

Di. 25.10 - Mi. 26.10 - Do. 27.10 - Fr. 28.10

 

Kartenreservierung unter: 

Stadttheater Fürth - Kartenbestellung (fuerth.de)

Foto: Thomas Langer  - Text: Stadttheater Fürth